Pragser Wildsee und Grünwaldalm

(Anzeige weil Markennennung)

Warst du schon einmal am Pragser Wildsee und der Grünwaldalm? Im Juli habe ich ein paar wunderschöne Tage in Südtirol (italienisch: alto adige) verbracht. Bewusst habe ich eine Unterkunft in der Nähe vom Pragser Wildsee (italienisch Lago di Braies) gewählt, da ich mir diesen unbedingt anschauen wollte. Der Pragser Wildsee liegt wenige Kilometer südlich des Hochpustertals zwischen Bruneck und Toblach in den Pragser Dolomiten.

Langzeitbelichtung vom Pragser Wildsee


Wie komme ich am besten zum Pragser Wildsee?

Auf den Rat der Hausherrin unserer Unterkunft bin ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum See gefahren, da dort enorme Parkplatznot herrscht und man ab 10 Uhr gar nicht mehr einfahren darf. Ich bin also mit dem Zug von Olang nach Niederdorf gefahren und von dort aus mit dem Bus weiter direkt zum See. Bei dem Verkehrsaufkommen am See war ich wirklich froh, diese Variante gewählt zu haben.

Was erwartet dich am Pragser Wildsee?

Der Pragser Wildsee gilt als schönster Bergsee der Dolomiten und wird deshalb auch die “Perle der Dolomitenseen” genannt.
Im Hochpustertal ist der Pragser Wildsee einer der beliebtesten Ausflugsziele. Der Bergsee liegt auf 1494 m s.l.m. Höhe und wird überragt vom Seekofel (2810 m). Er ist Teil des Naturparks Fanes-Sennes-Prags und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Das Wasser des Sees ist glasklar und türkisblau. Am liebsten würde man direkt ins Wasser springen um sich zu erfrischen. Da es sich jedoch um einen Gebirgssee handelt, ist er ziemlich kalt und das Baden ist nur etwas für die Hartgesottenen. Der See ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen und Bergtouren in den Pragser Dolomiten. Ein Weiteres Highlight ist, dass man auch eine Runde mit dem Ruderboot auf dem See drehen kann.

Pragser Wildsee – Südtirol


Warum ist der See ein weltberühmtes Ausflugsziel in den Südtiroler Dolomiten?

Der Pragser Wildsee erlange weltweite Berühmtheit als Drehort der italienischen Erfolgsserie „Un passo dal cielo” (Nur ein Schritt bis zum Himmel). Kein Wunder, denn einer er Hauptdarsteller ist der italienisch-US-amerikanischen Schauspieler Terence Hill. Diese Serie muss in Italien total beliebt sein, denn meine Wirtin von der Unterkunft hat uns erzählt, dass aufgrund der Serie zahlreiche Italiener allein deswegen zum Pragser Wildsee fahren, um den Drehort live zu sehen.

Wie habe ich meine Zeit am See verbracht?

Pragser Wildsee –> Grünwaldalm – Südtirol

Da es mein erster Wandertag im Urlaub war, habe ich mich nur für eine kleine Wanderung um den See mit Abstecher zur Grünwaldalm entschieden. Der Weg führt im Schatten der Bäume direkt am Westufer des Sees entlang. An einer Weggabelung ist die Grünwaldalm dann schon angeschrieben (Gehzeit ca. 1 Stunde) und ich musste nur den Schildern folgen. Der breite Schotterweg ist umrahmt von hohen Felswänden. Die Grünwaldalm liegt auf einer Meereshöhe von 1580m, entsprechend hat man hier eine leichte Steigung. Dennoch ist der Weg bequem gehbar ohne, dass man komplett aus der Puste kommt.

grasende Kühe – Grünwaldalm – Südtirol

An der Grünwaldalm angekommen findet man saftige Wiesen und grasende Kühe vor. Die perfekt Idylle umrahmt Nadelbäumen und hohen Felswänden. Hier lässt es sich wirklich aushalten. Eigentlich wollte ich an der Grünwaldalm gemütlich etwas trinken gehen, jedoch war so viel los, dass ich mir ein schattiges Plätzchen in der Wiese gesucht und einfach nur den Ausblick genossen habe.

Zurück bin ich dann den gleichen Weg wieder runter zum Pragser Wildsee gelaufen und von dort weiter um Südseite des Sees herum. Hier ist der Weg sehr abwechslungsreich, teilweise mit Stufen und Holzgeländern versehen. Und ich bin ganz schön ins Schwitzen gekommen – aber für die bombastische Aussicht hat sich das auch wirklich gelohnt.

Auf eine Fahrt mit dem Ruderboot musste ich allerdings verzichten. Meine kaum vor gebräunte Haut hatte nämlich an diesem Tag bereits genug Sonnenstrahlen abbekommen. 🙂

Newsletter abonnieren - Jennifer Alka Photography
Mit einem Klick auf das Bild, gelangst du direkt zur Newsletteranmeldung

Fazit: Der Ausflug an den Pragser Wildsee hat sich wirklich gelohnt. Die Landschaft ist einfach nur traumhaft schön. Türkisblaues Wasser, hohe Felswände und das herrliche Grün der Nadelbäume. Das einzige Manko ist, dass der See aufgrund seiner Berühmtheit recht überlaufen ist. Fotografisch es es somit nicht ganz einfach, eine menschenfreie Landschaftsaufnahme zu machen. Mit ein bisschen Geduld klappt es aber dennoch schöne Bilder zu machen und das Warten lohnt sich.

Wie immer füge ich noch ein paar meiner schönsten Bilder zum Blogbeitrag hinzu.

Wie hat dir mein Reisebericht über den Pragser Wildsee und der Grünwaldalm gefallen?
Meine Reiseimpressionen in einem kurzen YouTube Clip
Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Wenn du keinen meiner Blogbeiträge verpassen willst, abonniere doch meinen Newsletter → du wirst dann automatisch per Mail über meine neuen Blogbeiträge informiert.

Du suchst nach einem schönen Wanderweg in Deutschland?
Wie wäre es mit einem Ausflug zur Ravennaschlucht bei Breitnau – Schwarzwald?

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte AffiliateLinks. Wenn Du auf so einen AffiliateLink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.


Wenn du meinen Blog etwas unterstützen möchtest, kannst du gerne über diesen Link* einen Einkauf bei Amazon tätigen oder mir hier einen Kaffee spendieren:

Wenn du meinen Blog etwas unterstützen möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren:

Newsletter abonnieren - Jennifer Alka Photography
Mit einem Klick auf das Bild, gelangst du direkt zur Newsletteranmeldung

2 Gedanken zu „Pragser Wildsee und Grünwaldalm“

Schreibe einen Kommentar